Können Unterbrechungen der Lieferkette mit modernen Cloud-ERP-Lösungen überwunden werden? Die Antwort ist: „Ja.“

Die große Unterbrechung der Lieferkette spiegelt den Bedarf an Cloud Business Management-Lösungen wider

Die Auswirkungen der COVID-19-Abschaltungen führen zu erheblichen Unterbrechungen in der Lieferkette. Und leider sagen Experten voraus, dass das Schlimmste noch bevorsteht. Das Analystenhaus Moody Analytics wies kürzlich darauf hin, dass trotz des Optimismus über die Erholung der Weltwirtschaft dieses Wachstum „durch Störungen in der Lieferkette, die jetzt an jeder Ecke auftauchen, gebremst werden könnte“. Hinzu kommt, dass der anhaltende Arbeitskräftemangel und die Streiks der Arbeitnehmer die Produktivität der Unternehmen und ihre Fähigkeit beeinträchtigen, mit der Nachfrage der Verbraucher Schritt zu halten.

Die letzten Jahre haben sich wie ein nicht enden wollender Kreislauf aus schlechten Nachrichten und entmutigenden Schlagzeilen angefühlt, darunter die Herausforderungen der Lieferkette 2021 und der weltweite Mangel an Chips. Für Unternehmen, die einfach nur versuchen, den Betrieb aufrechtzuerhalten, kann sich dies überwältigend anfühlen. Doch mit jeder negativen Marktstörung, die durch die Pandemie verursacht wird, ergibt sich auch eine Gelegenheit, die Dinge besser zu machen und die Systeme zu verbessern, damit sich diese Probleme nicht wiederholen.

Unternehmensleiter können diese Art von Denkprozess auf die empfindliche Struktur der globalen Lieferkette anwenden.

Entschärfen Sie die Herausforderungen der Lieferkette mit Cloud ERP

In der heutigen güterorientierten Wirtschaft ist die Lieferkette von grundlegender Bedeutung für den Umsatz von Unternehmen und die Fähigkeit, physische Produkte rechtzeitig an Kunden zu liefern. Kluge Führungskräfte können die Marktvolatilität der letzten Jahre als wichtige Lernerfahrung nutzen. Unternehmen müssen sich mit den vernetzten Auswirkungen von Geschäftsabläufen auseinandersetzen, um unerwartete externe Veränderungen in Zukunft besser bewältigen zu können.

Wie andere Märkte und Branchen, die dramatische pandemiebedingte Veränderungen erlebt haben, können Unternehmen innerhalb der Lieferkette auf Technologien zurückgreifen, um Herausforderungen zu bewältigen und Abläufe zu rationalisieren. Ein Beispiel für eine solche Technologie ist eine Cloud-basierte Enterprise Resource Planning (ERP)-Lösung. Cloud-basierte Managementsysteme wie ERPs ermöglichen Unternehmen innerhalb der Lieferkette eine vernetzte Wahrnehmung und Echtzeittransparenz von Unternehmensdaten. Einblicke in diese Art von vernetzten Systemen können Unternehmen dabei helfen, Störungen in der Lieferkette besser vorherzusehen und darauf zu reagieren, um schädliche Auswirkungen zu mildern und/oder zu verhindern.

Um noch tiefer in die Materie einzutauchen: Eine Cloud-ERP-Lösung fungiert als einheitliche Business-Management-Plattform für Unternehmen jeder Branche. Die Lösung hilft dabei, Geschäftsunterlagen, Datenquellen und Systeme an einem zentralen Ort zu verbinden und diese Daten dann nahtlos in unternehmenskritische Anwendungen zu integrieren. Informationen aus allen Abteilungen werden synchronisiert und sind über ein webfähiges Gerät jederzeit und von jedem Ort aus leicht zugänglich.

Um die Vorteile von Cloud-ERP speziell auf die Lieferkette anzuwenden, haben Unternehmen, die diese Technologie einsetzen, die folgenden Vorteile in Reichweite:

Visueller Einblick für die Verwaltung von Beständen, Lieferantenlieferungen und Produktionsplänen

Cloud-ERP-Software ermöglicht es Unternehmen, Bestände, Materialanforderungen und Logistik einfacher visuell zu bewerten und zu verfolgen. Die Technologie bietet häufig eine visuelle Plantafel, auf der die Mitarbeiter grafische Ansichten des Produktions- und Auftragsplans sehen können. Unternehmen können erkennen, ob geplante Abläufe durch Störungen von außen beeinträchtigt werden, und wenn ja, die Prioritäten anpassen. Ausgestattet mit aktuellen, präzisen, internen Informationen haben Unternehmen dann das Vertrauen und den Einblick, um genaue Produktionspläne zu prognostizieren. Dieser Einblick trägt letztlich dazu bei, Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei wichtigen Interessengruppen wie Kunden und Partnern aufzubauen.

Operative Fähigkeiten zur Vorhersage von Einschränkungen und zur Ermittlung alternativer Lösungen

Eine Cloud-ERP-Lösung hat die einzigartige Fähigkeit, Unternehmen in die Lage zu versetzen, jeden Aspekt des Geschäfts an einem Ort zu verwalten. Mit ihr kann ein Unternehmen problemlos Daten aus allen Abteilungen anzeigen und analysieren. Diese Art von umfassender Transparenz und Einblicken in Echtzeit helfen einem Unternehmen, strategisch auf betriebliche Einschränkungen und Störungen zu reagieren und eine proaktive Haltung einzunehmen. Eine Cloud-ERP-Lösung ermöglicht eine Echtzeit-Koordination und gibt den Führungskräften Einblick in zentralisierte Berichte und Genehmigungen.

Umfassende Daten und KPIs ermöglichen es, schnell umzuschwenken und einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen

Unternehmen, die Cloud-ERP-Technologien einsetzen, können dank der Daten und der abteilungsübergreifenden Transparenz Engpässe und veränderte Anforderungen im Voraus erkennen. Mit dieser Technologie können Unternehmen führende KPIs mühelos überwachen und dann schnell handeln. Solche KPIs liefern frühe Anzeichen für zukünftige Störungen oder Veränderungen innerhalb der Lieferkette eines Unternehmens. Diese Fähigkeit ermöglicht es den Entscheidungsträgern, schneller und strategischer zu reagieren, was letztlich zu einem Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen führt, insbesondere in einem turbulenten Klima.

Agilität und Widerstandsfähigkeit bei Unterbrechungen der Lieferkette

Die große Unterbrechung der Lieferkette zwingt Unternehmen und Branchen dazu, neue Tools und Prozesse einzuführen, mit denen Führungskräfte auf Veränderungen reagieren und diese vorhersehen können. Unternehmen, die Cloud-basierte ERP-Lösungen wie Acumatica Cloud ERP einsetzen, werden bei aktuellen und zukünftigen Unterbrechungen der Lieferkette widerstandsfähiger und flexibler sein.

Wenn Sie mehr über die Cloud-basierte Managementlösung wie beispielsweise Haufe X360 (basierend auf Acumatica) oder myfactory erfahren möchten, kontaktieren Sie unser Team noch heute.

Standard-ERP-Einführung ab 5.999 Euro bei den Digital-Webern

DIE DIGITAL-WEBER bietet ein standardisierte ERP-Einführung von Haufe X360 Cloud ERP und myfactory Cloud ERP für ab 5.999 Euro (netto) an. Dank modernen Projekt-Managementmethoden, Selbstkonfiguration mit einem Software-Coach und Software-onBoarding mit einem Lern-Coach werden Sie von Anfang Teil der ERP-Einführung und sparen dabei noch Implementierungskosten. Klingt zu gut? Sprechen Sie mit der Cloud Katrin von Digital-Webern, sie erklärt ihnen gerne alles:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.