In der heutigen hart umkämpften Welt der professionellen Dienstleistungen benötigen Beratungsunternehmen eine Möglichkeit, ihre aktuelle Leistung mit der Leistung der Vergangenheit und ähnlicher Unternehmen zu vergleichen. Dies gibt ihnen ein Barometer für ihre Leistung und eine Möglichkeit, potenzielle Verbesserungsbereiche zu identifizieren.

Messen Sie die richtigen KPIs für Ihr Beratungsunternehmen

Erfolgreiche Beratungsunternehmen verwenden eine Reihe von strategischen und operativen Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs), um dieses Ziel zu erreichen. Zu den KPIs kann eine beliebige Anzahl von Metriken gehören, die für Ihr Unternehmen nützlich sind, z.B. Abrechnungen nach Kunden, Umsatzwachstum, Beitragsrate, Auslastungsrate, Realisierung, Abschlussquote, Customer Lifetime Value, durchschnittliche Projektgröße und mehr.

Die Effektivität der von Ihnen gewählten KPIs hängt von der Fähigkeit Ihres Beratungsunternehmens ab, die entsprechenden Daten zu erfassen und darauf zuzugreifen.

Bedenken Sie dies:

  • Können Sie problemlos auf projektspezifische Kennzahlen wie ausstehende Verkaufstage und Projektplanabweichungen zugreifen?
  • Sind Sie in der Lage, schnell zu sehen, wie viel abrechenbare Arbeit noch nicht abgeschlossen ist?
  • Und wissen Sie, wie viel Zeit zwischen Rechnungsstellung und Zahlung vergeht?

Mit einem Wort: Sie brauchen Einblick. Projektbasierte Enterprise Resource Planning-Software kann Ihnen dabei helfen.

Projektbasiertes ERP ermöglicht es projektorientierten Unternehmen, relevante KPIs zu erstellen und zu messen, indem es konsistente, messbare Daten erzeugt, die einzelnen Projekten zugeordnet werden können. Mit der Möglichkeit, Informationen aus jedem Projekt zu übernehmen, ermöglicht ERP-Software volle Transparenz und eine genauere Berichterstattung durch ein zentrales Repository.

Bei der Festlegung der KPIs, die für Ihr Unternehmen relevant sind, müssen Sie vor allem sicherstellen, dass Ihre KPIs realistisch sind und sich auf echte, messbare Daten stützen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Projektmanager realistische und erreichbare Ziele für die bei jedem Projekt eingesetzten Talente festlegen.

Nachdem sie ihre eigenen Ziele festgelegt haben, ist es für Projektmanager dann ein Leichtes, Dashboards für Mitarbeiter und Projekte zu erstellen. Das Ergebnis? Jeder kann seine eigenen KPIs sehen und für sie verantwortlich sein, wodurch sie effektiv und einfacher zu verwalten sind.

Sie können diese Daten nutzen, um sich in verschiedenen Bereichen zu verbessern, in denen Sie möglicherweise unter der Branchennorm liegen. Außerdem sind Sie mit einem umfassenden Überblick über Ihre Kapazitäten und verfügbaren Ressourcen in der Lage, diese besser zuzuordnen. Schon bald werden Sie feststellen, dass Sie durch die Lösung von Problemen bei der Ressourcenzuweisung neue Effizienzgewinne erzielen.

Letztendlich geht es bei genauen und zeitnahen Daten um mehr als nur um Informationen. Es geht um Einblicke – den Schlüssel zur Steigerung der Effizienz und damit des Gewinns. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, ist es an der Zeit, in ein projektbasiertes ERP-System zu investieren und die wichtigsten KPIs für Ihr Unternehmen zu erstellen – und zwar noch heute.

Standard-ERP-Einführung ab 5.999 Euro bei den Digital-Webern

DIE DIGITAL-WEBER bietet ein standardisierte ERP-Einführung von Haufe X360 Cloud ERP und myfactory Cloud ERP für ab 5.999 Euro (netto) an. Dank modernen Projekt-Managementmethoden, Selbstkonfiguration mit einem Software-Coach und Software-onBoarding mit einem Lern-Coach werden Sie von Anfang Teil der ERP-Einführung und sparen dabei noch Implementierungskosten. Klingt zu gut? Sprechen Sie mit der Cloud Katrin von den Digital-Webern, sie erklärt ihnen gerne alles:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.