Vereinfachen Sie Ihre Bestandsprozesse mit flexibler Artikelverwaltung, Rückverfolgbarkeit der Qualität und robustem Nachschub zum Ausgleich von Angebot und Nachfrage. Optimieren Sie die Lagerbestände, um Eilbestellungen und Stock-Out-Situationen zu vermeiden, und erhöhen Sie die Umschlagshäufigkeit Ihrer Bestände und senken Sie Ihre Lagerhaltungskosten mit Haufe X360, basierend auf dem ERP-System Acumatica.

Inventarverwaltung in Haufe X360

Hier die Fakten zur Inventarverwaltung von Haufe X360:

  • Rationalisierte Artikelverwaltung mit Matrixartikeln unter Verwendung von Attributen
  • Leistungsstarker Nachschub für automatisierte Bestellungen
  • Rückverfolgbarkeit der Qualität mit Los- und Serienkontrolle
  • Flexible Lagerorte nach Lager, Gang, Regal, Fach und Behälter

360-Grad-Transparenz und die Flexibilität, nach Ihren Vorstellungen zu arbeiten

Die Cloud-basierte Bestandsverwaltungsanwendung von Haufe X360, basierend auf dem ERP-System Acumatica hilft wachsenden Unternehmen, mit der Geschwindigkeit des heutigen Marktes Schritt zu halten. Die leistungsstarken Funktionen und die „Born-in-the-Cloud“-Architektur ermöglichen es Unternehmen, den systemweiten Bestand über geografisch verteilte Standorte hinweg zu kontrollieren und die Bestandseffizienz zu steigern, ohne dabei die Kosten aus den Augen zu verlieren.

Steigern Sie die Kundenzufriedenheit

Halten Sie Verträge ein und erfüllen Sie Bestellungen wie versprochen – mit Echtzeit-Zugriff auf die Lagerbestände an allen Standorten, mit Bestandsreservierungen und Tools zur Verwaltung von Rückständen, Retouren, Gutschriften und Umtausch.

Verbessern Sie die Auftragsabwicklung

Verwalten Sie Ihren Bestand effektiv und vermeiden Sie Engpässe durch Sicherheitsbestände, Mindest- und Maximalbestellmengen und konfigurierbare Formeln für die Bedarfsprognose, um die Lieferquote zu verbessern.

Genau verfolgen

Vermeiden Sie Überraschungen mit einer präzisen Echtzeitverfolgung der Kosten der verkauften Waren und der Lagerhaltungskosten. Nutzen Sie die Chargen- und Serienverfolgung für spezifische (tatsächliche) Bestandskosten oder verwenden Sie Durchschnitts-, Standard- oder First-in-first-out (FIFO)-Bestandsbewertungsmethoden für eine verbesserte Buchhaltung.

Optimieren Sie die Lieferung

Reduzieren Sie Eilbestellungen, ermitteln Sie kostengünstige Lieferanten, minimieren Sie Frachtkosten und verringern Sie Abschreibungen für abgelaufene oder veraltete Bestände durch robuste Bestandsauffüllung, Verfallsdaten für Bestandsrotation und Kommissionierung sowie ABC-Codes zur Identifizierung von schnell und langsam umschlagenden Beständen.

Optimieren Sie Ihren Bestand

Nutzen Sie Nachschub und Automatisierung, um den Lagerumschlag mit Sicherheitsbeständen, Mindest-/Maximalbestellmengen und Lagertransfers zu erhöhen. Verbessern Sie die Bestandsgenauigkeit mit Barcodierung und physischen Inventurzykluszählungen.

Verwalten Sie komplexe Artikel

Nutzen Sie Matrixartikel, um Produktfamilien auf der Grundlage von Variationen der Artikelattribute zu erstellen, und verwalten Sie Artikel mit Chargen- und Seriennummernverfolgung auf einfache Weise. Definieren Sie benutzerdefinierte Maßeinheiten und Umrechnungen im Handumdrehen.

Inventarverwaltung – Hauptfunktionen

Nachschub

Definieren Sie Mindest- und Höchstbestellmengen, Meldebestände, Saisonalität, Vorlaufzeiten, Sicherheitsbestände und Prognosemodelle zur Berechnung des Nachschubs.

Standort-Management

Richten Sie mehrere Lagerstandorte ein und verwalten Sie sie, wobei die Lagerstandorte nach Gang, Reihe, Regal, Platz und Behälter definiert werden. Definieren Sie Standortvorgaben für Wareneingang, Retouren, Versand und Streckengeschäfte. Priorisierung von Kommissionierplätzen nach Artikel und Lager.

Unterartikel und Matrix-Artikel

Erstellen und verwalten Sie Matrixartikel auf der Grundlage von Größe, Farbe und anderen Attributen und Werten. Matrixartikel rationalisieren die Artikelverwaltung, den Einkauf und die Verkaufsprozesse. Verwenden Sie Matrixansichten, um Preise und Beschreibungen für Artikel in der Produktfamilie der Matrixartikel zu aktualisieren. Richten Sie Unterartikelcodes nach SKU ein, um zwischen Produktvariationen wie Sorte, Hersteller oder anderen Variablen zu unterscheiden.

Inventarisierung

Erstellen Sie Bewegungsklassen und ABC-Rangcodes, um die Häufigkeit der Inventur zu bestimmen.

Preise, Rabatte und Werbeaktionen

Verwalten Sie komplexe Preis- und Rabattrichtlinien, einschließlich Mengenrabatten und Mehrfachrabatten pro Artikel. Pflegen Sie Richtlinien für Preisüberschreibungen, Kundenpreise und Provisionen.

Kunden- und Lieferantenposten

Definieren Sie unbegrenzt viele Lieferanten pro Artikel mit einem bevorzugten Standardlieferanten. Legen Sie für jeden Lieferanten eine Mindestfrequenz für Lieferungen und Mindest- oder Höchstbestellmengen pro Artikel fest. Definieren Sie Querverweise zwischen internen, Lieferanten- und Kundenartikeln.

Nicht vorrätige Artikel / Nichtlagerartikel

Verwalten Sie Nichtlagerartikel für Produktgarantien, Dienstleistungen, Arbeit oder andere Artikel. Im Gegensatz zu Lagerartikeln werden die Mengen von Nichtlagerartikeln nicht im System verfolgt. Nichtlagerartikel können ohne die Anwendung Bestandsverwaltung empfangen und zurückgegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.