Eine ERP-Einführung kann selbst den erfahrensten Unternehmensleiter verwirren und überfordern. Wäre es nicht großartig, wenn Ihnen jemand einen Fahrplan mit den besten Praktiken geben könnte, die Sie befolgen sollten? Dann wüssten Sie, welche Schritte Sie unternehmen müssen, und könnten einige der häufigsten Fehler vermeiden.

Wie man ein ERP-System einführt: Spickzettel mit bewährten Praktiken

Mit dem heutigen Spickzettel erhalten Sie Zugang zu den nötigen Insidertipps. Dieser Leitfaden gibt Ihnen einen allgemeinen Überblick über die Einführung eines ERP-Systems.

Spickzettel mit Tipps und Tricks zur ERP-Einführung

Stellen Sie ein Projektteam zusammen

Sie können keine erfolgreiche Implementierung erreichen, wenn Ihr Team nur aus IT-Führungskräften besteht. Ihr Projektteam sollte Interessenvertreter aus verschiedenen Abteilungen Ihres Unternehmens umfassen.

Diese Teammitglieder können als leitende Sponsoren, Projektmanager, Leiter des Änderungsmanagements und in anderen wichtigen Projektrollen fungieren.

Planen Sie die Datenmigration

Während Ihr ERP-Anbieter Ihr System auf der Grundlage Ihrer Geschäftsanforderungen konfiguriert, ist dies ein guter Zeitpunkt, um mit der Planung der Datenmigration und -bereinigung zu beginnen. Wenn Sie diesen Schritt auslassen, könnte Ihre neue Plattform mit alten, unvollständigen oder doppelten Daten belastet werden.

Erst nachdem Sie alle Daten überprüft und alle ungenauen oder unnötigen Daten bereinigt haben, sollten Sie die Datenmigration durchführen.

Testfälle entwerfen

Es gibt viele verschiedene Arten von Tests, die Sie während Ihrer ERP-Einführung durchführen sollten. Dazu gehören:

Unabhängig von der Art der Tests sollten die Entwickler Testfälle erstellen. Der Prozentsatz der bestandenen Fälle sollte bestimmen, ob Sie bereit sind, in die Bereitstellungsphase überzugehen.

Vergessen Sie die Schulung der Endbenutzer nicht

Veränderungen können schwierig sein. Jedes Mal, wenn Sie eine neue Technologie einführen oder einen Arbeitsablauf ändern, müssen Sie mit einem gewissen Widerstand der Mitarbeiter rechnen. Meistens sind diese Emotionen auf Verwirrung oder Zweifel an dem neuen ERP-System zurückzuführen.

Mit einem soliden Schulungsprogramm für Endbenutzer können Sie diese Bedenken zerstreuen. Bevor Sie die ERP-Plattform in Betrieb nehmen, sollten Sie Ihren Mitarbeitern Zugang zu einer Testumgebung gewähren und sie mit maßgeschneiderten Schulungsmaterialien versorgen, die für ihre Rolle relevant sind.

Außerdem sollten Sie ihnen reale Testszenarien zur Verfügung stellen, damit sie aus erster Hand sehen können, wie das System funktioniert.

Die Schulung bereitet Ihre Mitarbeiter nicht nur auf die bevorstehenden Veränderungen vor, sondern klärt auch über etwaige Systemprobleme auf.

Entwickeln Sie einen Umstellungsplan

Bevor es an der Zeit ist, Ihre neue ERP-Lösung in Betrieb zu nehmen, sollten Sie einen Umstellungsplan entwickeln, in dem die Schritte festgelegt sind, die Sie unternehmen werden, wenn der große Tag kommt. Die Details dieses Plans hängen von Ihrer Einführungsstrategie ab: „Big Bang“, schrittweise oder gemischt.

Das Ziel dieses Plans ist es, sicherzustellen, dass Ihre Produktionsumgebung zu 100 % bereit ist und dass es keine offenen Fragen gibt, die eine erfolgreiche Einführung beeinträchtigen könnten.

Optimieren Sie für die Zukunft

Sobald die Endbenutzer das System in einer Produktionsumgebung verwenden, sollten Sie auf ihr Feedback hören, um etwaige Probleme oder Unzulänglichkeiten zu ermitteln. Zwar können Sie während der Testphase ähnliche Erkenntnisse gewinnen, doch nichts ist so genau wie eine Anwendung in der Praxis.

Auch nach der Inbetriebnahme sollten Sie weiter nach Möglichkeiten suchen, das System zu verbessern und für die Zukunft zu optimieren.

Wie man ein ERP-System richtig einführt

Jetzt, da Sie einige der besten Praktiken für die Implementierung eines ERP-Systems kennen, sind Sie der Realisierung der erwarteten Vorteile einen Schritt näher gekommen.

Natürlich ist es unmöglich, jeden einzelnen Aspekt einer ERP-Implementierung in einem einzigen Blogbeitrag zu behandeln. Deshalb empfehlen wir Ihnen, ein kostenloses Beratungsgespräch zu vereinbaren, damit unsere ERP-Berater Ihnen weitere Einzelheiten erläutern können. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um loszulegen.

Standard-ERP-Einführung ab 5.999 Euro bei den Digital-Webern

DIE DIGITAL-WEBER bietet ein standardisierte ERP-Einführung von Haufe X360 Cloud ERP und myfactory Cloud ERP für ab 5.999 Euro (netto) an. Dank modernen Projekt-Managementmethoden, Selbstkonfiguration mit einem Software-Coach und Software-onBoarding mit einem Lern-Coach werden Sie von Anfang Teil der ERP-Einführung und sparen dabei noch Implementierungskosten. Klingt zu gut? Sprechen Sie mit der Cloud Katrin von den Digital-Webern, sie erklärt ihnen gerne alles:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.